Donnerstag, 2. Juni 2011

FINANZIERUNGSMODELL DER ZUKUNFT

Are you ready for Black Midnight Death Trip?


Da es in den USA ja keine Subventionslandschaft wie in Deutschland gibt, herrscht dort in Fragen der Filmfinanzierung blanke Not und die macht bekanntermaßen erfinderisch. Schon bei PUTTY HILL (siehe Revolver 23) erreichten mich von Matthew Porterfield Aufrufe, ob sich jemand mit Spenden an dem Film beteiligen möchte. Die amerikanische Indie-Szene scheint nun immer öfters Barak Obamas Wahlkampf-Pfaden zu folgen. Anbei ein weiterer Versuch kleine, ja kleinste Geldbeträge von vielen Filminteressierten für ein Projekt zu sammeln und die Finanzierung somit direkt in die Hände des Konsumenten zu legen. Kein Fernsehsender, keine staatliche Förderanstalt, kein Verleiher, keine Kinokette steht zwischen Dir und dem Filmemacher. 
Die Zuschauer werden zum Produzenten. 
Check it out:






"For his new project, BLACK MIDNIGHT DEATH TRIP, Jimmy Joe Roche is raising money on Kickstarter to build an Analogue Video Synthesizer. 
WTH!?!? Seriously. Click on that link. From scratch. I'd like to encourage you to support it! Here's the link:

http://www.kickstarter.com/projects/jimmyjoeroche/black-midnight-death-trip-jimmy-joe-roche 

It is a video project I'm really excited about by my friend, teaching colleague, and Baltimore homey, Jimmy Joe Roche. He makes really cool, funny, psychedelic videos, and beautiful, insanely ornate paper cut-outs among other things. He's exhibited work at Anthology Film Archives, The New Museum, and R.A.R.E. Gallery. And he collaborated with a diverse group of artists over the years, including Dan Deacon and Jonathan Demme (he created the crazy journals of Corporal Melvin in Paramount's MANCHURIAN CANDIDATE)."


Matthew Porterfield

(Eingestellt von Nicolas)

1 Kommentar:

  1. http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,766714,00.html

    AntwortenLöschen