Sonntag, 14. August 2011

FAROCKI ZEIGT

Noch ein bisschen hin, aber dennoch:


Am Sonntag, den 25.09.2011 um 15 h zeigt Harun Farocki in der Black Box, (dem Videokino der Akademie der Künste am Pariser Platz) zwei kurze Filme, die mich der Beschreibung nach interessieren.


CONVERSATIONS DE SALON (R: Danielle Arbid, F 2004, 28 Min., engl. UT) und 11.000 KM FROM NEW YORK (R: Orzu Sharipov, Tadschikistan 2006) handeln beide auf vom Krieg abseits des Schlachtfeldes. CONVERSATIONS erzählt von „Frauen aus dem Libanon, die sich über die Schrecken des Bürgerkriegs unterhalten. Aber - im Krieg gab es immerhin etwas zu verdienen.” 11.000 KM handelt von einem „Flüchtlingslager in Nordafghanistan, 2001. Es gibt dort keine Fernsehgeräte und niemand dort hat die einstürzenden Türme von 9/11 gesehen. Eine Aufführung wird vorbereitet, die das Ereignis nachspielt.”


(Eingestellt von Christoph)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen