Dienstag, 30. August 2011

OTTINGER FESTSPIELE



Ulrike Ottinger, die Berliner Filmemacherin, Fotografin, Malerin, ist diesen Herbst mit einer Fülle neuer und alter Projekte vertreten. Den Auftakt macht eine (multimediale) Ausstellung mit dem Titel „Floating Food”, die sie für das Haus der Kulturen der Welt gestaltet hat (8.09.-30.10.2011).


Ihr neuer Film UNTER SCHNEE feiert ebenfalls im HKW Premiere, und zwar am 9.09.2011 (siehe Trailer). Ab 15.09. kommt er dann regulär in die Kinos. Verleih: Realfiction.


Am 25.11. 2011 wird Ottinger der Hannah-Höch-Preis im Neuen Berliner Kunstverein (n.b.k.) verliehen. Aus diesem Anlass wird dort - erstmals in Deutschland - ihr malerisches Werk aus den Jahren 1962-1968 ausgestellt.


Und schliesslich gibt es im Kino Arsenal vom 18.September an bis in den Januar hinein eine Auswahl ihrer Filme zu sehen.


Zahlreiche Veranstaltungen, Buchveröffentlichungen, Diskussionen und Konzerte „pflastern” dieses Ottinger-Festival. Eine gute Gelegenheit, diese eigenwillige, vielseitige und - wie ich aus eigener Erfahrung weiss - freundliche Künstlerin (wieder-) zu entdecken.


(Eingestellt von Christoph)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen