Dienstag, 13. März 2012

EVENTIZE CINEMA



„A Live Cinema Presentation”, nur vier Vorführungen, drei Leinwände, Livemusik usw. 


Das Kino kehrt zum Theater zurück.


(Eingestellt von Christoph)

Kommentare:

  1. Die eigentliche Sensation: Es handelt sich um die weitgehend unter dem Deckel gehaltene fünfeinhalbstündige Brownlow-Version mit der Musik von Carl Davis, und nicht um die vierstündige Coppola-Version mit der Musik von Carmine Coppola, die ich mal vor 30 Jahren oder so im Fernsehen sah (und die mich damals vom Hocker haute). Wow! Haben die ihren jahrelangen bescheuerten Rechtsstreit endlich beigelegt? Ich fass es ja nicht. Vielleicht darf man dann sogar mal auf eine ordentliche DVD hoffen. Nachdem es schon seit einiger Zeit eine ordentlich restaurierte Fassung von LA ROUE auf DVD gibt, wäre das ein Knüller. Natürlich ist so eine Live-Aufführung auf drei Leinwänden die Krönung, aber ich fahre ja nun deshalb nicht nach San Francisco. Übrigens gab es irgendwann in den 80er Jahren mal eine Live-Aufführung der Coppola-Fassung im Münchner Gasteig.

    AntwortenLöschen
  2. Eine DVD soll es angeblich nicht geben --- aber ja, als Ereignis sehr interessant, finde ich auch. Ganz im Sinne von Coppolas Wagnerianischen Kino-Ideen übrigens. Und American Zoetrope ist auch beteiligt. Coppola wollte ja APOCALYPSE NOW ursprünglich exklusiv in einem einzigen Festspielhaus in der geografischen Mitte Amerikas als Pilgerstätte aufführen, 30 Jahre lang.

    c

    AntwortenLöschen
  3. Arthaus bringt ihn demnächst auf DVD - leider nur in der Coppola-Version...

    http://www.arthaus.de/napoleon-arthaus_premium

    Gruß
    Markus

    AntwortenLöschen