Donnerstag, 26. April 2012

ANGRIFF DER GEGENWART



Unter der Überschrift „Angriff der Gegenwart” wird es am 7. Mai 2012 ein neues Revolver Live geben (Volksbühne/Roter Salon), und zwar mit Jessica Krummacher (TOTEM), Hannes Lang (PEAK), Maximilian Linz (DAS OBERHAUSENER GEFÜHL) und Timo Müller (MORSCHOLZ). Vier Debüts, vier junge Stimmen, die so etwas wie eine neue Generation bilden - im Gespräch über Ästhetik, Politik und Gegenwart des deutschen Kinos. Dazu demnächst mehr. 


Heute nur der - thematisch passende - Hinweis auf einen Text von Maximilian Linz, der auf Perlentaucher über die „Flucht der audiovisuellen Kunst” nicht aus dem Paradies, aber aus dem deutschen Kino und Fernsehen schreibt. Sehr lesenswert und ein Vorgeschmack vielleicht auf unseren Abend.


Update:
Max Linz im Gespräch mit Frédéric Jaeger (critic.de)


(Eingestellt von Christoph)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen