Freitag, 27. April 2012

GELIEHENE LANDSCHAFTEN

Habe es noch nicht in den Händen, geschweige denn gelesen, aber bin sofort hoffnungsvoll: Hartmut Bitomsky, großer Dokumentarist („Der VW-Komplex”), scharfsinniger Kritiker („Kinowahrheit”*) und letzter zum Rücktritt gereizter DFFB-Direktor, hat ein neues Buch geschrieben, nämlich „Geliehene Landschaften. Zur Praxis und Theorie des Dokumentarfilms.” In der kargen Email vom Meister heißt es nur: „457 Seiten, 16 Seiten in Farbe, erscheint im Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln und Neuer Berliner Kunstverein.” Ich bin gespannt.




*)
Wir haben in Heft 10 Bitomskys großen Max Ophüls-Essay wiederabgedruckt, „The Traveller”, ein Schlüsseltext für mich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen