Montag, 4. Juni 2012

SAMSTAG: HANNA SCHYGULLA + GEZA BEREMENYI

HANDS ON FASSBINDER #2
GESCHICHTSBILDER



Samstag, 09. Juni, 18:00 Uhr / Collegium Hungaricum Berlin 

Gemeinsamer Weg über 20 Filme: RWF und Hanna Schygulla.
   Schriftsteller, Regisseur, Drehbuchautor: Geza Beremenyi.

    János Can Togay: Schauspieler, Regisseur, Leiter .CHB
 

1945 BIS 2012 – DIE ENDLOSE NACHKRIEGSZEIT?  

Hanna Schygulla (*1943) und Geza Beremenyi (*1946), zwei prominente Vertreter der „Generation Fassbinder” sprechen aus zwei Perspektiven über ihr Leben in Film und Geschichte seit den 1940er Jahren bis heute. Moderation: Janos Can Togay (.CHB).


Hanna Schygulla, geb. 1943 in Kattowitz, dem heutigen Katowice in Polen, Schauspielerin und Sängerin. Fassbinder, der sie an der Schauspielschule als Kommilitonin kennen lernte, besetzte sie in über 20 seiner Filme. Aktuelle Filme: AUF DER ANDEREN SEITE von Fatih Akin (2006/07), FAUST von Alexander Sokurov (2011).
Géza Bereményi, geb. 1946 in Budapest, Regisseur, Schriftsteller, Drehbuchautor und Songschreiber. Spielfilme: u.a. DIE JÜNGER; IM SCHATTEN DER BRÜCKE; ELDORÁDÓ – im Filmprogramm – greift den Anfang der Nachkriegszeit auf. Seit 2011 ist Bereményi der Direktor des Thalia Theaters in Budapest.


János Can Togay, geb. 1955 in Budapest, Regisseur, Schauspieler, Drehbuchautor und Dichter sowie Schauspieler in internationalen Filmproduktionen. Spielfilme: DER SOMMERGAST (1992). Zusammenarbeit mit Géza Bereményi als Drehbuchautor von IM SCHATTEN DER BRÜCKE. Leiter des Collegium Hungaricum Berlin (.CHB) seit 2008.
Später ... Live-Übertragung des EM-Fußballspiels Deutschland–Portugal im Café des .CHB


www.handsonfassbinder.de
(Eingestellt von Christoph)



Kommentare:

  1. wenn selbst eine fassbinderveranstaltung mit dem "public viewing" eines deutschlandspiels kompatibel ist, dann gibt es wohl wirklich keine rettung mehr...

    AntwortenLöschen
  2. Immerhin interessant, dass du auf „Rettung” hoffst... Aber ganz ehrlich, ich verstehe es auch nicht. (Die Anderen werden sagen: aber Fassbinder war Fussball-Fan!) C.

    AntwortenLöschen