Donnerstag, 22. November 2012

HARLANS KINDER

Veranstaltungshinweis:

Die VIERTE WELT (am Kottbusser Tor in Berlin Kreuzberg) widmet sich acht Tage lang – von Sonntag, den 2.12. bis Sonntag, den 9.12.2012 – dem Regisseur und Autor Thomas Harlan.



Thomas Harlan: WUNDKANAL. HINRICHTUNG FÜR VIER STIMMEN (1984)

Die Veranstalter schreiben:


„Das Projekt HARLANS KINDER nimmt die Person Thomas Harlan und sein künstlerisches Werk zum Anlass, die Verbindung von Schuld und Verantwortung außerhalb eines moralisch-pädagogischen Konzeptes zu untersuchen und auf unsere heutige Gegenwart zu übertragen. Thomas Harlan hat sich sein Leben lang als Erbe seines Vaters verstanden; die damit verbundene Frage nach Schuldtilgung bzw. nach einem Leben mit einer unverzeihlichen, verleugneten Schuld stellt HARLANS KINDER ins Zentrum der Auseinandersetzung. Ausgangspunkt (...) ist Thomas Harlans letzter Text VEIT.”


Das Programm im Überblick:


Performance / Lecture / Lesung / Film / Gespräch / Gäste
HARLANS KINDER
acht tage - achtzig wahrheiten

So. 02.12 Wenn die Ausnahme zur Regel wird 17:00 - 20:00 
Mo. 03.12 Ökonomischer Putsch -  Ein Spiel 19:00 - 22:00
Di. 04.12 Viertes Reich - Mit Gästen 19:00 - 22:00
Mi. 05.12 Vom Wundkanal zum Opfergang 19:00 - 22:00
Do. 06.12 Vatermord und Söhnesterben 19:00 - 22:00
Fr. 07.12  Rosa aus Kulmhof 19:00 - 22:00
Sa. 08.12 Chor der Köche 19:00 - 22:00
So.09.12  So etwas Ähnliches wie die Wahrheit 17:00 - 20:00

Von und mit  Dirk Cieslak, Dennis Daniel, Florian Guist, Simone Haverland, Annett Hardegen, Schokofeh Kamiz, Katharina Meves, Sabina Moncys, Wolfram Sander, Alexander Schröder,  Mariel Jana Supka, Judith van der Werff. 

Mehr dazu hier.


Ausserdem ist ein Flugblatt zu Thomas Harlan erschienen, mit einem Text von Matthias Dell (Freitag).

(Eingestellt von Christoph)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen