Dienstag, 4. Juni 2013

HANEKE ÜBER HANEKE

Hinweis auf Aktivitäten der Mitglieder:
Marcus Seibert


Endlich ist der von mir übersetzte Band „Haneke über Haneke” im Alexander Verlag erschienen. Das Buch bietet eine vollständige Werkschau des Regisseurs bis zu seinem Oscar-Erfolg „Liebe”. In zahlreichen Werkstattgesprächen haben die Herausgeber Michel Cieutat und Philippe Rouyer (Positif) Haneke, der als SWF-Redakteur noch Ulrike Meinhof betreut hat, zu seiner Zeit als Theaterregisseur, seinen frühen Fernsehspielen und allen Kinofilmen befragt. Hier der Ankündigungstext des Alexander-Verlags:

 

 

Wie haben Sie das gemacht, Herr Haneke?

Angelehnt an den großen Klassiker „Mr. Hitchcock, wie haben Sie das gemacht?” von François Truffaut haben die Filmkritiker Michel Cieutat und Philippe Rouyer den Regisseur Michael Haneke über einen längeren Zeitraum ausführlich interviewt und Gespräche zu jedem einzelnen seiner Filme geführt – angefangen von seinem ersten Fernsehspiel „Und was kommt danach?” (1974) bis hin zu „Amour”, für den Haneke im Mai 2012 die Goldene Palme gewann. Film für Film erteilt der Regisseur Auskunft zu seiner Arbeitsweise und zentralen Werkintentionen seines Schaffens.

Das Buch ermöglicht dem Leser aus der Perspektive des Filmemachers selbst einen unmittelbaren Zugang zu seinem Gesamtwerk.


Haneke, Michael
Cieutat, Michel
Rouyer, Philippe
HANEKE über HANEKE
(Haneke par Haneke, Edition Stock 2012)
Aus dem Französischen von Marcus Seibert
416 Seiten, Abb. 124
Alexander Verlag, Berlin/Köln 2013
Fadenheftung, gebunden
ISBN 978-3-89581-297-2
38,00 €

http://www.alexander-verlag.com/programm/titel/303-HANEKE_ueber_HANEKE.html

(eingestellt von Marcus)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen